.

Seit vielen Jahren bietet UmbriaLand besondere gastronomische Produkte an, die in eher kleinen, individuellen Handwerksbetrieben nach alter Tradition hergestellt werden. Dabei steht das Qualitätsmerkmal an allererster Stelle. Unser Schwerpunkt liegt auf typischen umbrischen Produkten, aber im Laufe der Zeit haben wir unser Sortiment erweitert und bieten nun auch besondere Produkte anderer Regionen an.

.
.
.
Unsere Geschichte

Vor einigen Jahren war ich im Piemont und besuchte einen typischen Bauernmarkt. Man lud mich ein, einen Piemontesischen Tome zu probieren. Da ich kein Käsefreund war, lehnte ich ab. Da ich aber so freundlich dazu eingeladen wurde, versuchte ich schließlich den Käse. Die Kostprobe machte mich sprachlos… Duft und Geschmack breiteten sich in meinem Gaumen aus und ich entdeckte unbekannte Eindrücke, die mich dazu brachten noch mehr Käse zu verkosten.

Mamma Mia, was habe ich an diesem Tag alles versucht… jede Kostprobe gab mir ein anderes Gefühl, das von Käse zu Käse variierte, je nach Milchsorte, nach Weideplatz, nach Verarbeitung, nach Reifung…alles Dinge, die mir der Käser mit Freude und Zufriedenheit erläuterte und, die seine Augen strahlen ließen.

Was habe ich bis dahin nur gegessen? Käseteller ohne Seele!

Käse aus konventioneller Massenproduktion. 

An jenem Tag im Piemont wurde in mir etwas geweckt, was mich dazu brachte kleine, feine, individuelle Betriebe zu suchen und zu finden, die landwirtschaftliche Erzeugnisse nach alter Tradition handwerklich herstellen. Dies machte ich erst aus Leidenschaft. Später entwickelte sich daraus ein junges, dynamisches Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, individuelle Kleinbetriebe in Umbrien, meiner Heimat, zu finden und deren Produkte, die mir besonders schmecken, zu vertreiben. Alle sollten in den Genuss kommen, diese Erzeugnisse von hoher Qualität und Wert zu bekommen; Erzeugnisse, deren Machart nach überlieferter Handwerkstradition von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Luca Castraberte